Neuigkeiten aus dem Schulleben

27. 2. 2024

100 Tage Schule

Jeden Tag haben wir in der Grundstufenklasse die Schultage gezählt. Und am 22.02.2024 war es endlich so soweit: Wir sind zum 100sten Mal seit den Sommerferien in die Schule gekommen. Zeit für ein „100 Tage Schule – 100 Tage schlauer“-Fest 🙂

12. 10. 2023

Die Vorbereitungen laufen!

20. 7. 2023

Ausflug in die Trampolinhalle

Die BO1-Stufe der Charles-Hallgarten-Schule durfte zum Abschluss des Schuljahres dank der Unterstützung von MainLichtblick e.V. die Trampolinhalle besuchen. Fragen, wie „Wie lange dürfen wir in der Halle sein? Wie weit müssen wir noch fahren? Müssen wir die Halle mit vielen anderen teilen?“ zeigte die große Spannung auf dem Weg aller Schülerinnen und Schüler zur Trampolinhalle. Als alle ihre Sprungsocken angezogen hatten, war die Vorfreude kaum aushaltbar. Während der Einführung über die Sicherheitsaspekte in der Trampolinhalle waren alle Schülerinnen und Schüler mucksmäuschenstill und beeindruckt über den vielfältigen Sprungbereich. Anschließend waren die Schülerinnen und Schüler kaum zu bremsen und ließen ihrer Freude freien Sprung. „Guck mal, Frau Tariverdi!“ Einen kurzen Augenblick wurde die Schwerkraft gefühlt außer Kraft gesetzt. Alle Schülerinnen und Schüler konnten aktiv, mit voller Freude, 90 Minuten besondere Zeit genießen.

Ein großes Danke an die Stiftung MainLichtblick e.V. und der Spenderin, die dieses Erlebnis und eine bleibende Erinnerung möglich gemacht haben.

26. 6. 2023

Klassenfahrt der Mittelstufenklasse der Charles-Hallgarten-Schule zur Kahlsmühle/Stadtallendorf 21.06.-23.06.2023

„Wirklich? Eine Klassenfahrt für uns? Und noch in diesem Schuljahr?“ Ungläubige und überraschte Gesichter überall in der Klasse. Eine Klassenfahrt in der Mittelstufe ist sehr außergewöhnlich. Meist fahren erst die Abschlussklassen auf Klassenfahrt. Und jetzt soll das tatsächlich auch für uns wahr werden? Unglaublich. Erfüllt werden wird der Traum über den Verein MainLichtblick e.V., der einen Sponsor vermittelt. Ohne diese Unterstützung würde der Traum nur ein Traum bleiben.

Bereits im Januar fangen wir an zu planen: Wie sieht der Ferienbauernhof Kahlsmühle aus? Was gibt es für Tiere und was können wir dort alles machen? Wir schauen uns mehr als einmal die Homepage der Kahlsmühle an. Und die Vorfreude steigt! Wann geht es endlich los?

Nach den Osterferien geht es ins Detail: Was brauchen wir alles? Wer kommt mit wem in ein Zimmer? Und was gibt es dort nochmal alles? Wir erstellen eine Packliste, planen mögliche Zimmerzusammenstellungen und schauen uns noch ein paar Mal die Homepage an. Wann geht es endlich los?

Eine Woche vorher: Haben alle ihre Elternzettel abgegeben, angefangen, Sachen zurecht zu legen? Was darf sonst noch mitgenommen werden? Und wann geht es endlich los?

 

Der Abfahrtstag

Endlich ist es so weit. Heute geht es los! Und tatsächlich sind bis auf eine Schülerin alle gesund und bereit für die Klassenfahrt!! Da die Anreise erst ab 15.00 Uhr möglich ist, verbringen wir den Vormittag noch im Ostpark- Spielen, Chillen, die Vorfreude genießen und ein selbst zusammen-gestelltes Baguette als Mittagsessen- und los geht es zum Bus. Nach eineinhalb gut gelaunten Stunden sind wir da-

 

Hallo Kahlsmühle!!!!!

 

Wahnsinn!!!! Wir können es kaum glauben. Drei ganze, liebevoll eingerichtete Ferienwohnungen dürfen von uns bezogen werden, zwei für die Junges, eine für die Mädchen. Viele fühlen sich sofort zu Hause, richten ihr Zimmer ein und erkunden den vielen Platz in der Wohnung. Für den selbst gebackenen Kuchen haben die meisten kaum einen Blick- wir wollen den Rest des Hofes sehen!

Pferde auf der Weide, Kühe im Stall, die sich mit Gräsern füttern lassen und dabei ihre langen Zungen zeigen, Hängebauchschweine, Ziegen, Schafe und die Hasen im großen, begehbaren Hasenstall, die sogar Mini-Nachwuchs haben, sich streicheln und füttern lassen – so viele Tiere auf einem Haufen! Dazu jede Menge Katzen, die auf dem Hof unterwegs sind. Und Ronja, der Hündin, die im Laufe des ersten Tages bereits bei allen Ängste abgebaut hat und sich in aller Ruhe streicheln lässt. Es ist für uns ein tolles Erlebnis, die Tiere so hautnah erleben zu dürfen. Und fast alle Tiere sind sehr zutraulich und lassen sich geduldig streicheln. Wir lernen aber auch, dass die Tiere, wenn sie keine Lust mehr haben, weg gehen und wir sie dann in Ruhe lassen müssen.

Ein weiteres, großes Highlight ist der Pool. Das konnten wir lange Zeit nicht glauben, obwohl wir es auf den Bildern im Internet gesehen haben. Ein Pool auf dem Bauernhof. Und dann auch noch so groß, dass wir als gesamte Klasse Platz haben. Schon am ersten Tag sind wir fast zwei Stunden im erfrischenden Wasser. Auch am zweiten Tag haben wir mit dem Wetter großes Glück, so dass wir noch zwei Mal rein können. Plantschen, toben, rangeln, tauchen, chillen – in einem Pool ganz für uns allein. Natürlich verlasen wir den Pool, als eine Familie mit kleinen Kindern rein möchte – aber ein bisschen Zeit hätten wir noch im Pool verbringen können.

Und dann sollen wir doch tatsächlich am zweiten Tag nach dem Frühstück einen Spaziergang in den nahe gelegenen Wald machen. Echt jetzt? Doch kaum sind wir im Wald, ist es so schön kühl, der Weg spannend – und voller Babyfrösche! Gerade eben war die Klassenfahrt noch eine „6 von 10. Aber jetzt, mit diesen coolen Fröschen, die sich in die Hand nehmen lassen…..ich glaube, Frau Meder, jetzt ist sie eine 20 von 10!!“ Und dann entdecken wir tatsächlich noch ein Krokodil im Teich?! „Herr Bauer, ist das echt ein Krokodil?!“ Natürlich schwimmt dort nur ein Stück Rinde, dem die nach ihm geworfenen Stöcke nicht aus dem Schlaf rütteln. Aber irgendwie sah es schon nach Krokodil aus.

Leider konnte am letzten Abend aufgrund des Regens kein Lagerfeuer stattfinden. Zum Glück gibt es da jedoch den alten Kuhstall – den wir nutzen dürfen und kurzerhand zum Partyraum machen. Erst gibt es, mit musikalischer Unterstützung durch Frau King, eine Mini-Disco. Zum Fliegerlied stehen dann fast alle auf der „Tanzfläche“. Mit der Suche nach den im Dorf herumirrenden „Werwölfen“ verbringen wir dann noch etwas leiser den Rest des Abends – die kleinen Kinder der anwesenden Familien sollen ja auch schlafen können.

Tschüss – und vielen Dank

Ziemlich müde aber glücklich treffen wir uns am Abreisetag zum leckeren Frühstück. Überhaupt war das Essen super und für jeden war etwas dabei. Oder wurde extra zubereitet. Noch ein bisschen Zeit haben wir, um uns von allen Tieren und den großen Kettcars zu verabschieden. Dann steht auch schon der Bus wieder da, um uns zur Schule zu bringen. Schade, so schnell ging die Zeit vorbei. Alle haben durchgehalten, obwohl es für viele die erste Fahrt, die ersten Nächte ohne Eltern war. Ich glaube, alle Schülerinnen und Schüler sind ein kleines Stückchen gewachsen. Vielen Dank, liebe Familie Wagner, für die schöne Zeit und die tollen Erlebnisse!!!!

Und vielen, vielen Dank der Stiftung MainLichtblick e.V. und dem Spender, der uns das alles ermöglicht hat!!!!!

27. 3. 2023

Open Stage und Frühlingsfest

Open Stage war am 17.03.2023 an der Charles-Hallgarten-Schule in Frankfurt am Main.

Um 09:15 Uhr ging es los. Manche Kinder haben auf der Bühne gesungen, getanzt und Gitarre gespielt. Dann wurde es dunkel und die Klasse (BO1) ging auf die Bühne und zeigte ihre Bilder mit Schwarzlicht, damit die Bilder geleuchtet haben. Die Kinder haben mit Leucht-Farben auf ein großes Blatt-Papier Punkte gemacht (Dot-Art). Es war so cool wir mussten halt ein Tag vorher üben, das war ein bisschen anstrengend. Manche Kinder haben gelacht oder haben die Bilder vorher gezeigt und so. Aber bei der Open Stage ist zum Glück alles gut geworden. Es war sehr spannend, die Kinder liefen auf die Bühne.

Es war sehr mutig, dass sich die Kinder auf die Bühne getraut haben.

Es waren viele Eltern und Freunde da. Am Ende gab es noch ein Buffet, eine Disco, ein Waffel-Stand, ein Limonaden-Stand und ein Tattoo-Stand.  Ich fand gut an dem Frühlingsfest, dass es dort etwas zu trinken und zu essen gab. Ich mochte die Disco und mir gefielen die Ideen, die die andren Klassen hatten.

Samantha & Hussain

9. 10. 2022

Schülerinnen und Schüler im Projekt „BRIES“ der Europäischen Agentur für sonderpädagogische Förderung und inklusive Bildung – kurz: Agency

Daniel und Marie aus der Klasse 10 a haben am Projekt „Building Resilience through Inclusive Education Systems – kurz BRIES” teilgenommen. Es wurde von der Agency organisiert und kommt somit europaweit zum Tragen.

Dabei haben sich die beiden im Juni 2022 während einer Videokonferenz mit Jugendlichen aus Bulgarien und Irland über das Lernen während der Pandemie unterhalten. Es ging darum, wie gut das Lernen funktioniert hat und welche Probleme und Herausforderungen dabei entstanden sind.

Alle Jugendlichen waren sich einig, dass Onlineunterricht langweilig war und nicht alle Schülerinnen und Schüler gut erreicht hat. Sie sind stattdessen gerne in die Schule gegangen. Auch hatten alle Schülerinnen und Schüler den Eindruck, viel Stoff verpasst zu haben und wenig Neues gelernt zu haben.

Marie und Daniel haben sich im September 2022 mit allen Teilnehmer: innen aus Deutschland getroffen und erneut diskutiert. Mit Eltern, Lehrkräften und einer Dezernentin aus dem staatlichen Schulamt wurden Lösungsvorschläge erarbeitet, wie die Schule und das Lernen bei einer nächsten Krise besser funktionieren können.

Marie und Daniel haben alle Schülerinnen und Schüler deutschlandweit vertreten (Wahnsinn, oder?) und ihre Meinung sehr deutlich gesagt: Schülerinnen und Schüler müssen bei Entscheidungen mit einbezogen werden; sie müssen nach ihrer Meinung gefragt werden, denn sie können wertvolle Hinweise liefern, wie das Lernen gut klappt; Schülerinnen und Schüler sollten Lehrkräften Rückmeldung zum Unterricht geben dürfen; Jugendliche sollten zu ihrer Meinung befragt werden, wenn es um den Einsatz von Apps im Unterricht geht!

Die Charles-Hallgarten-Schule ist megastolz auf Euch beide!

7. 7. 2022

Unser Ausflug in die Lochmühle

Schon Wochen haben wir uns auf diesen Tag gefreut und endlich ist er da! Donnerstag, der 07.07.22, 9.00 Uhr – Abfahrt der Grund- und Mittelstufenklassen der Charles-Hallgarten-Schule zur Lochmühle.

Wir fahren mit einem ganz neuen Bus. „Wow, da leuchtet ja alles blau! Und hier könnte man sogar das Handy laden!!“. Schon die Hinfahrt ist ein kleines Abenteuer. Pünktlich zur Öffnung des Parks sind wir um 9.30 Uhr an den Kassen. Zuerst laufen wir zu unserem Treffpunkt, der Grillhütte Adlerhorst. Hier stellen wir unsere Rucksäcke ab und los geht’s. In kleinen Gruppen erkunden wir den Park. „Schau mal hier, die Achterbahn!“, „Boah, fährt die schnell. Das traue ich mich nicht!“ Und doch sitzt der Schüler keine fünf Minuten später in der Eichhörnchenbahn, düst zweimal die Runde und stellt sich, nachdem die Fahrt zu Ende ist, gleich noch einmal zum Fahren an. Aber auch die Helikopterbahn, der Taunus-Tower und alle anderen Attraktionen werden gestürmt. Da fällt der kleine Schauer zwischendurch fast gar nicht auf.

Und neben den tollen Fahrgeschäften gibt es noch so viel Leckeres – Pommes, Eis, Getränke und alles, was wir selbst mitgebracht haben, wird immer mal wieder zwischendurch verzehrt. Pausen gibt es für die meisten nur ganz kurze, damit nicht so viel verpasst wird, und trotzdem ist die Zeit am Ende dann fast zu kurz.

Vollständig und ziemlich erschöpft treten wir dann um 15.30 Uhr die Heimreise an. Kaum eine halbe Stunde später, für einige mit kurzen Schläfchen, stehen wir wieder auf dem Parkplatz der Eissporthalle. Da warten auch schon die roten Schulbusse, die uns nach diesem ereignisreichen Tag nach Hause bringen.

Was ein toller Tag!!! Großes Danke an MainLichtblick e. V., der uns das ermöglicht hat.

6. 5. 2022

Wir suchen Dich!

Für die Mitarbeit in der Charles-Hallgarten-Schule in Frankfurt suchen wir zuverlässige Vertretungslehrkräfte (VSS).

Wir bieten dir:

  • Einsatz in einer Grund- oder BO-Stufenklasse
  • zuverlässige Arbeitszeiten
  • Unterstützung durch ein offenes, hilfsbereites und äußerst nettes Team
  • Bezahlung nach der Regelung für VSS
  • Gewinnbringende Erfahrungen im Schulalltag in der Arbeit mit Kindern mit geistiger Entwicklung

Interesse geweckt?
Dann melde Dich gerne per Mail an poststelle.charles-hallgarten-schule@stadt-frankfurt.de

Alle Details sind folgend im PDF als Download zusammengefasst.

6. 5. 2022

Fußballturnier

Am 27.4.2022 fand am Brentanobad das Fußballturnier der Frankfurter Förderschulen zur Ermittlung des diesjährigen Stadtmeisters der Jahrgänge 2005 und jünger statt. An diesem Turnier nahmen die Meisterschule, die Schule am Sommerhoffpark, die Bürgermeister-Grimm-Schule sowie die Charles-Hallgarten-Schule (CHS) teil. Ihr erstes Spiel gewann die CHS gegen die Meisterschule mit 4:1. Im 2. Spiel behielt man mit einem 7:0 gegen die Schule am Sommerhoffpark die Oberhand. Im letzten Spiel kam es gegen die bis dahin ebenfalls zweimal siegreiche Bürgermeister-Grimm-Schule zum entscheidenden Duell um Platz 1. In einem umkämpften Spiel konnte die CHS durch einen 4:3 Erfolg das Spiel für sich entscheiden und sich damit den Titel des Stadtmeisters der Hauptstufe der Frankfurter Förderschulen für sich in Anspruch nehmen.

5. 5. 2022

Verschönerung des Schulgartens

Vor den Osterferien führten zwei Klassen des Panoramazweiges an der Schule mit der Grundstufenklasse eine Projektwoche durch. In dieser bauten wir aus Paletten Sitzmöbel und malten diese schön an. Wir legten ein neues Beet an, jäteten Unkraut und säten Pflanzen aus. Als Abschluss suchten wir gemeinsam Ostereier im verschönerten Garten.

Besonderer Dank geht an MainLichtblick e.V., die das Projekt finanzierten.

8. 4. 2022

Nachricht aus der Ukraine nach der Spendenaktion

Nach unserer Spendenaktion für die Menschen in der Ukraine erreichte die Charles-Hallgarten-Schule folgende Nachricht:

„Hallo alle zusammen, ich heiße Elisabeth. Ich komme aus der Ukraine und wollte ein großes Dankeschön aussprechen für die Charles-Hallgarten-Schule, für die Spende, die ihr gemacht habt. Das war eine große Hilfe für uns, für unsere Kinder in der Ukraine. Vielen lieben Dank dafür. Wir haben es echt gebraucht und wie gesagt nochmal, vielen Dank, das werden wir nie vergessen. Dankeschön an alle.“  Elisabeth, April 2022

Wir danken Elisabeth für ihre Worte und wollen weiterhin Spenden sammeln, um den Menschen in dieser schwierigen Zeit zu helfen.

7. 4. 2022

CHS goes Senckenberg!

Heute hatten wir, die Klasse 7, einen Ausflug in das Senckenberg Museum. Wir haben an einer Führung durch das Museum mitgemacht und haben etwas über Dinosaurier und andere Tiere gelernt.  Danach haben wir uns den Rest des Museums angeschaut. Es gibt dort viele coole Tiere, die man sich ansehen kann!‘

Die Charles-Hallgarten-Schule nahm hierbei an einem Projekt der Universität Frankfurt teil, in welchem neue Führungen für Förderschüler erprobt sowie evaluiert werden. Um zu erfahren, wie viel Spaß den Schülerinnen und Schülern das Projekt gemacht hat und ob das Interesse an Dinosauriern und anderen Tieren tatsächlich gewachsen ist, wurden die Schülerinnen und Schüler vor und nach dem Projekt mithilfe eines Fragebogens befragt. 

Herzlichen Dank an Herrn Kubi unseren Museumsführer und Mitarbeiter der Universität Frankfurt!

M. Schier

7. 4. 2022

Bücher-Gewinn für die Schulbibliothek

Dank einer sehr engagierten Lehrerin und ein wenig Glück beim Gewinnspiel darf sich unsere Schulbibliothek über 40 Bände der Reihe ‚Leserabe‘ freuen. 🙂

Nach den Osterferien öffnet die Schulbibliothek wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten.

 

24. 3. 2022

Wir bedanken uns für die Spenden

Wir als Schule wollen uns bei allen Helferinnen und Helfern der Spendenaktion bedanken. Es konnte ein Transporter organisiert werden. Gemeinsam konnten wir 14 Umzugskartons und zwei Säcke, gefüllt mit zum Beispiel Shampoo, Reis, Nudeln, Kleidung, Spielsachen, einen Kindersitz, Kissen, Isomatten, eine Ladung Wasser und vielen anderen Sachen für die Menschen in der Ukraine sammeln. Ein Elternteil hat sich bereiterklärt, diese Spenden mit dem Transporter zu den Menschen in die Ukraine zu fahren.

Wir sind froh darüber, dass wir den Menschen in der Ukraine in dieser schwierigen Zeit gemeinsam helfen und werden weiter sammeln.

Salome & Freya

 

7. 2. 2022

Little People, BIG DREAMS

Wir haben uns im Deutschunterricht mit dem Thema „Vorbilder“ beschäftigt.
Wir haben viele berühmte Menschen kennengelernt, die irgendwann mal ganz „klein“ angefangen haben.
Die Leute hießen:  Pelé, Anne Frank, Stephen Hawking, Mahatma Gandhi, Martin Luther King,
Greta Thunberg, Mohammed Ali und Coco Chanel.

Jeder hat ein Buch zu einer Person gelesen und ein Plakat dazu gestaltet. Wir haben die Person auch gemalt und bei „Google“ ein Zitat rausgesucht, was sie Wichtiges gesagt hat. Am Ende haben wir eine Präsentation über unsere Person gehalten und die Gäste haben uns Fragen gestellt. Wir waren ein bisschen aufgeregt. Aber es war nicht schlimm.

Khomari & Samantha

12. 11. 2021

Endlich: Unsere Schulbibliothek wurde feierlich eröffnet

Schulbücherei, Bücherkiste
Schulbücherei, Computer

Herr Kelley und Frau Schier haben tolle neue Bücher und Medien bestellt unsere alte Bibliothek gemütlich eingerichtet. Sie freuen sich während der Öffnungszeiten auf Euch. Natürlich können die Klassen auch interessante und spannende Themenkisten für den Unterricht ausleihen und ihre Bücherwünsche melden.

Öffnungszeiten

DI 5. + 6. Sunde, 3. Pause
MI 3. Pause, 7. + 8. Stunde
FR ab 8:15 Uhr, 1. + 2. Stunde

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

30. 7. 2021

Rezertifizierung zur Schule mit ausgezeichneter Berufsorientierungsstufe

Guppenbild des Kollegium mit Urkunde der Auszeichnung

Unsere Schule ist erneut Rezertifiziert – zur Schule mit ausgezeichneter Berufsorientierungsstufe. Die gesamte BO-Stufe freut sich!

Hier ein Auzug aus dem Dankesschreiben der Schulleitung:

Im Namen des gesamten Kollegiums der Charles-Hallgarten-Schule bedanken wir uns für die Auszeichnung.
Die berufliche Orientierung ist das Herzstück unserer Arbeit.
Und sie ist eine überaus wichtige Investition.

Insbesondere für unsere SuS, deren Selbstkonzept meist durch Misserfolgserfahrungen und prekäre sozio-biographische Verhältnisse geprägt ist und deren Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt durch viele Hürden erschwert ist. Umso mehr müssen wir sie früh dabei unterstützen, ihre persönlichen Kompetenzen zu entwickeln und wir müssen umso mehr Netzwerken, um Zugänge zu ermöglichen.

Für diese jungen Menschen ist das Risiko in die Jugendarbeitslosigkeit zu geraten besonders hoch. Durch die intensive Arbeit in der Berufsorientierung bringen wir sie in die bestmögliche Ausgangsposition für ihren zukünftigen Werdegang.

Dabei sind wir stolz auf unsere Erfolge, wollen aber nicht auf unserem Status Quo stehen bleiben, das sind wir unseren SuS schuldig.

Die Rezertifizierung des OLoV Gütesiegel hilft uns dabei. Sie macht die Qualität unserer Arbeit sichtbar und würdigt sie.

Vielen Dank!

27. 5. 2021

KreativLabor 2021 – Mach. Mal. Anders!

Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5–7 beteiligten sich auch dieses Jahr wieder erfinderisch, fantasievoll und motiviert am KreativLabor. Dabei wurden sie von den Künstlerinnen und Künstlern Kristin Lohmann, Kristina Veit, Franziska Geyer, Alexander Hadjiev und Dalibor Markovic schöperisch und krativ unterstützt.

Am 27. Mai 2021 wurden die Ergebnisse der Arbeit im Schulhaus und filmisch ausgestellt.

30. 8. 2020

Der Wheel-UP! Trailer sorgt für Bewegung auf dem Schulhof

Wheel Up Truck mit Sportgeräten
Wheel Up, Sportparcour auf dem Schulhof

Die Corona-Pandemie sorgt für viele Veränderungen in der Schule. Umso schöner ist es, dass das neue Schuljahr an der Charles-Hallgarten-Schule mit erfreulichen Nachrichten starten konnte: DER WHEEL-UP TRAILER KOMMT ZU UNS!

Im Rahmen der „Sozialen Wochen“ bereicherte der Trailer unsere Schule vom 19.–26. August 2020 eine Woche lang. Das von der AOK mitfinanzierte Bewegungsangebot sorgte für viel Spaß und Bewegung auf dem Schulhof.

Los ging es mit einem Workshop geleitet von zwei Mitarbeitern der Firma City-Skate und der Klasse 6. Die Experten stellen den Trailer mit all seinen Inhalten und Möglichkeiten vor und die Klasse 6 durfte als erstes ausprobieren.

In den nächsten Tagen begleiteten Herr Hannen und Frau Schier den Trailer und leiteten die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen beim Ausprobieren verschiedener Übungen und Spiele an. Große Freude bereiteten die Stunt-Roller, das Fahrrad ohne Sitz, die Wave- und Skateboards, Longboard sowie das Balanceboard.

In den letzten Tagen bekamen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen: denn es wurde Zeit für die CHS-Scooter-Challenge! Bei insgesamt 19 Tricks mit dem Scooter wurden fleißig Punkte, entsprechend der Schwierigkeit, gesammelt. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und ein großes Dankeschön an alle Teilnehmer und Unterstützer dieses Projekts!

30. 6. 2020

Die Corona-Krise aus Sicht der Charles-Hallgarten-Schüler

Kunst, Zeichnung mit Schiftzug: Bitte mach Covid-19 zur Vergangenheit

Die Corona-Krise aus Sicht der Charles-Hallgarten-Schüler – ein Beitrag der Berner Stiftung.

Dieser Beitrag wurde vom Historischen Museum Frankfurt/Stadtlabor digital veröffentlicht.